JHV am 07.01.2005 für das Geschäftsjahr 2004

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr
Fauerbach v.d.H. e.V. für das Geschäftsjahr 2004

Fauerbacher Feuerwehr betreibt beispielhafte Nachwuchsarbeit.


26 Jugendliche in der Jugendgruppe / Langjährige Mitglieder wurden geehrt.

FAUERBACH v.d.H. (ri). In der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Fauerbach wurde wieder einmal t deutlich, wie sehr sich die aktiven und passiven Mitglieder für ihren Verein und damit auch für das Dorfleben einsetzen. Es wurde auf ein harmonisches Jahr 2004 zurückgeblickt.

Die Mitgliederzahl betrug zum Jahresende 295, davon waren 32 in der Einsatzabteilung. Im letzten Jahr gab es sechs Einsätze und eine Großübung in Fauerbach, es wurde an den Großübungen in Münster und Maibach teilgenommen. Daneben kam natürlich die Geselligkeit nicht zu kurz - das Waldfest, der Ausflug nach Mariazell und das im Juli in Zusammenarbeit mit der AGGI und dem Kirchspiel Münster veranstaltete Open Air waren nur einige der Vereinsveranstaltungen.

Der Vorsitzende des Musikzuges berichtete von 26 Auftritten und weiteren Veranstaltungen wie z.B. das Übungswochenende in Limburg oder das Grillfest in Wiesental. Gleichzeitig warb er für neue Mitglieder, da die Zahl der Aktiven momentan nur bei 18 liegt.

Aus insgesamt 37 Mädchen, Jugendlichen und Frauen bestehen die drei Gruppen der Tanzgarde Feuerfunken. Der Einsatz einzelner Teenager und Frauen ist auch hier für das Gelingen der Auftritte und der Übungsstunden von herausragender Bedeutung.

Die Jugendgruppe betreute 26 Jugendliche, die im letzten Jahr außer dem theoretischen und praktischen Unterricht eine ereignisreiche 24-Stunden-Übung absolvierten und an mehreren Wettkämpfen bei befreundeten Jugendwehren teilnahmen. Weitere Aktionen wie das Einsammeln der Weihnachtsbäume und das Mitwirken bei einzelnen Veranstaltungen gehörten zu den Aufgaben. Und weil dabei auch die Gemeinschaft und der Spaß eine große Rolle spielen, besteht der Wunsch und die Hoffnung, dass die Jugendlichen in einigen Jahren die Einsatzabteilung verstärken werden. Aber auch die jüngeren Kinder werden bereits in der Fauerbacher Feuerwehr betreut. Jeden Mittwoch treffen sich die Sieben- bis Zehnjährigen zum Malen, Basteln und Spielen und zu ersten feuerwehrtechnischen Unterrichtseinheiten.

Diese beispielhafte und intensive Kinder- und Jugendarbeit benötigt neben dem Arbeits- und Zeitaufwand der ehrenamtlichen Betreuer auch einen verstärkten finanziellen Einsatz. Dennoch hatte der Rechner eine erfreuliche Nachricht für alle Mitglieder: Denn trotz der allgemein anhaltend schlechten wirtschaftlichen Situation wurde im vergangenen Jahr das Spenden- und Beitragsaufkommen erhöht. Da die Kassenprüfer eine ordnungsgemäße Kassenführung bestätigten, wurden Rechner und Vorstand einstimmig entlastet.

Anschließend standen Wahlen an: Für fünf Jahre wiedergewählt wurden der 1. Vorsitzende Gunthard Schneider, Wehrführer Peter Loreth und Schriftführer Volker Langen. Neu gewählt wurde als Pressewartin ebenfalls für fünf Jahre Rita Michel. Der bisherige Pressewart Hans Lembke schied aus persönlichen Gründen nach 14-jähriger Vorstandstätigkeit aus. Er war nicht nur ein langjähriges aktives Feuerwehrmitglied, sondern setzte sich unter anderem auch in großem Maß in der Jugendbetreuung und als ehrenamtlicher Sicherheitsbeauftragter der Butzbacher Feuerwehren ein. Er erhielt ein Präsent verbunden mit einem herzlichen Dank und den besten Wünschen. Als Kassenprüfer wurde für zwei Jahre Herbert Strasheim gewählt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Anja Schubert, Klaus Becker, Markus Brod, Norbert Reitz, Bernd Sannwald, Willi Schmidt und Wolfgang Stückrath mit der Silbernen Ehrennadel der Feuerwehr Fauerbach ausgezeichnet. Joachim Juraschek wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Zum Abschluss der Versammlung kam ein interessanter Vorschlag aus den Besucherreihen: in Anlehnung an die Feuerwehr - Notrufnummer 112 einen Gedenkgottesdienst zum 112-jährigen Bestehender Fauerbacher Feuerwehr zu begehen. Ein Termin dafür steht allerdings noch nicht fest.


Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann.

Beförderung

Von links nach rechts:
Wehrführer Peter Loreth und Hauptfeuerwehrmann Joachim Juraschek


Neu bzw. wiedergewählt wurden.

Die gewählten

Von links nach rechts:
Wehrführer Peter Loreth, Pressewartin Rita Michel,
1. Vorsitzender Gunthard Schneider und Schriftführer Volker Langen.


Ehrungen 25 Jahre Vereinstreue.

Ehrungen

Von links nach rechts:
Norbert Reitz, Bernd Sannwald, Anja Schubert, Klaus Becker,
Wolfgang Stückrath und 1. Vorsitzender Gunthard Schneider


Bericht von Rita Michel
Bilder von Gunthard Schneider
Bericht in der BZ am 15.01.2005

Zurück

Homepage aktualisiert am 22.01.2021
Jetzt auch auf Smartphone nutzbar.

Feuerwehrlinkliste


Bitte nehmt es Euch alle zu Herzen

#HALTET ZUSAMMEN BLEIBT ZUHAUSE

Wir wünschen Euch viel Gesundheit und dass ihr alle von dem Virus verschont bleibt.

Eure Freiwillige Feuerwehr Fauerbach v.d.H.

Der aktuelle Terminkalender 2021 ist online!

Der Terminkalender beinhaltet jetzt alle Ferientermine, sowie Feiertage und jetzt auch den aktuellen Abfallkalender für das Philippseck!

Die Seite für die Bestellung von Video - DVD's wurde entfernt! Bestellungen können nur noch über die Infoseite vorgenommen werden!