JHV am 16.01.1998 für das Geschäftsjahr 1997

Jahreshauptversammlung am 16.01.1998 für das Geschäftsjahr 1997.

Die Ämter Wehrführer und Vorsitzender werden getrennt. Michael Rensch neuer Wehrführer
und Gunthard Schneider Vorsitzender des Vereins.


Datum:16. Januar 1998
Beginn:20:00 Uhr
Ort:Gasthaus „Zur Reichspost”, Fauerbach v.d.H.
 
Tagesordnung:
- Begrüssung
- Totenehrung
- Verlesen und genehmigen der Tagesordnung
- Verlesen der Niederschrift der Jahreshauptversammlung 1997

Berichte
- Jahresbericht des Vorsitzenden und Wehrführers
- Jahresbericht des Jugendfeuerwehrwartes
- Jahresbericht der Gruppenführerin der Feuerfunken
- Jahresbericht des Vorsitzenden des Musikzuges
- Kassenbericht des Rechners
- Bericht der Kassenprüfer

Entlastung von Rechner und Vorstand
Gäste haben das Wort

Wahlen
- Wahl des Vorsitzenden bis 2000
- Wahl des Stv. Vorsitzenden bis 2001
- Wahl des Wehrführers bis 2000
- Wahl des Stv. Wehrführers bis 2001
- Wahl des Gruppenführers der Gruppe 1 bis 2003
- Wahl des Gruppenführers der Gruppe 2 bis 2003
- Wahl des Gruppenführers der Gruppe 3 bis 1999
- Wahl des Gerätewartes bis 2003
- Wahl des Beisitzers der Einsatzabteilung bis 2002
- Wahl der Kassenprüfer für das Geschäftsjahr 1998

Ehrungen
Beförderung
Anträge
Verschiedenes

Bericht von Peter Loreth

Jahresbericht des Wehrführers und Vorsitzenden für das Jahr 1997

Unser Mitgliederstand betrug zum Jahresende inklusive Jugendfeuerwehr und Tanzgruppen 322 Mitglieder.

Diese Gliedern sich in:

53Einsatzabteilung (50 Männer und 3 Frauen)
14Jugendfeuerwehr ( Jungen und Mädchen)
105Altersabteilung
95Unterstützende und Fördernde
7Ehrenmitglieder
64Feuerfunken

Die Wehr wurde 1997 zu 11 Einsätzen gerufen. Diese gliederten sich in 6 Brandeinsätze und 5 Hilfeleistungen. Hier sind besonderes der Brand der Jagdhütte von Peter Lodig und das Feuer bei Burkhard Brod in der Hintergasse. Im vergangenen Jahr Wurden 6 Unterrichte, 19 Übungen und 2 Alarmübungen durchgeführt. Der Vorstand traf sich zu 10 Vorstandssitzungen und einer Wehrausschußsitzung. Von Mitgliedern des Vorstandes Wurden 2 Wehrführerausschußsitzungen und die Kreisverbandsversammlung besucht. An der gemeinsamen Jahreshauptversammlung aller Butzbacher Feuerwehren in Nieder - Weisel nahm eine große Anzahl Aktiver teil. Hier sollten ein neuer StBI und Vertreter gewählt werden. Leider konnte der vorgeschlagene Kandidat nicht die erforderliche Mehrheit erringen. Drei Gruppen nahmen an Koordinatenfahrten und Spielen ohne Grenzen bei Nachbarwehren teil.

4 Aktive nahmen auf Kreisebene an Lehrgängen teil. Dies waren im Einzelnen:
Grundlehrgang: Heiko Wolf
Maschinistenlehrgang: Ralf Werner
Atemschutzlehrgang: Rolf Anschicks
Truppführerlehrgang: Andreas Lichtenthäler

Vom 30. April bis zum 5. Mai Wurde die befreundete Wehr in Mariazell in der Steiermark besucht.

In diesem Jahr fand kein Waldfest statt, da Mitte Juli das 30-jährige Jubiläumsfest zusammen mit der AGGI, die 10-jähriges Bestehen feiern konnte, ausgerichtet Wurde. Am Tag der Feuerwehr Ende September Wurde ein Fußballspiel zwischen den Vorständen der Feuerwehr und des SVP veranstaltet, das mit 4:4 ein gerechtes Ergebnis fand. Ende November beteiligte sich die Feuerwehr wieder am Aufstellen und Schmücken des Weihnachtsbaumes auf der AGGI.

An der traditionellen Nikolausfeier, die diesmal wegen der großen Anzahl von Kindern im DGH stattfand, wurde wieder ein Stück aus unserem Kasperletheater gezeigt. Mit der traditionellen Winterwanderung am 27.12.1997, die uns diesmal nach Wernborn in die "USA-Klause" führte, fand das Jahr einen gelungenen Abschluß.

Zum Ende seines Berichtes versäumte es Loreth nicht, sich bei allen zu bedanken, die der Wehr in irgendeiner Weise geholfen oder sie unterstützt haben. Ganz besonders bedankte sich Loreth bei seinen Vorstandsmitgliedern, seinem Stellvertreter Michael Rensch, dem Gerätewart Ralf Werner, dem Jugendwart Andreas Lichtenthäler und seinen Helfern, der Leiterin der Feuerfunken Manuela Schneider sowie den Kassierern Norbert Häuser und Werner Teuber. Er wünschte allen mit ihren Familien für das Jahr 1998 Alles Gute, viel Erfolg und Gesundheit.

Zurück


Bericht des Jugendwartes Andreas Lichtenthäler

Jahresbericht der Jugendfeuerwehr für das Jahr 1997


Die JF hatte am 31.12.1997 12 Mitglieder.

Neu aufgenommen wurden 2 neue Mitglieder. In die aktive Wehr wurden in diesem Jahr keine Mitglieder übergeben.

Im Berichtsjahr wurden insgesamt 132 Übungsstunden aufgebracht, wobei 66 Stunden auf Feuerwehrtechnische Ausbildung und 66 Stunden auf allgemeine Jugendarbeit entfielen.

Die Jugendfeuerwehr nahm in diesem Jahr an mehreren Wettkämpfen bei befreundeten Jugendfeuerwehren teil. So belegte man bei Dorfrallyes in Langenhain den 7. und in Trais - Münzenberg den 6. Platz.

Höhepunkt des Jahres war zweifellos das 30-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr, das zusammen mit der AGGI, die 10Jahre besteht, groß gefeiert Wurde. Das Fest begann am Freitag, dem 18.Juli mit dem Discoabend und einem Auftritt von "Man on the line". Am Samstag stand ein Spiel ohne Grenzen auf dem Programm, an dem 16 Jugendfeuerwehr - Teams teilnahmen. Hier konnte die eigene Jugendgruppe einen 6. Platz erreichen. Am Samstag abend wurde der obligatorische Festkommers abgehalten, der aber relativ kurz ausfiel. Schließlich sollte ja richtig gefeiert werden, was bis in die frühen Morgenstunden auch getan wurde.

Nach einem Festgottesdienst ging das Fest mit einem Frühschoppen, umrahmt von der Volkstanzgruppe und den Feuerfunken in die letzte Runde. Für die kleinen Besucher wurde ein Kettcarturnier veranstaltet, an dem es Pokale zu gewinnen gab.

Andreas Lichtenthäler bedankte sich bei allen Freunden und Helfern, ohne die, die Ausrichtung des Festes nicht möglich gewesen wäre.

Die Helferfeier im DGH wurde gut angenommen.

Aber auch nach dem Fest gingen die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr natürlich weiter. So beteiligte man sich am Stand der Butzbacher Jugendfeuerwehren beim Butzbacher Altstadtfest Anfang September. Eine Gruppe der Jugendfeuerwehr konnte Anfang Oktober in Herbstein die Leistungsspange erwerben. Auf den Stadtmeisterschaften in Kirch - Göns erreichte man den 13. Rang.

Dieses Jahr Wurde erstmals nach langer Zeit wieder eine Nachtwanderung zum "Nassen Flecken" durchgeführt, wo anschließend gegrillt Wurde.

Wie in den vergangenen Jahren stellte man Futterbüchsen für Vögel her, die bisher aus Witterungsgründen (erst Glatteis, dann zu milde Temperaturen) aber noch nicht aufgehängt werden konnten. Dies soll bei passender Gelegenheit nachgeholt werden.

Im Rahmen der Jugendfeuerwehren der Stadt Butzbach beteiligte sich die Jugendfeuerwehr im Januar außerdem am Einsammeln der Weihnachtsbäume.

Andreas Lichtenthäler bedankte sich bei allen, die, die Arbeit der Jugendfeuerwehr in irgendeiner Art unterstützten und Wünschte sich, daß die Zusammenarbeit aller Personen weiterhin so positiv und kameradschaftlich wie bisher verlaufen werde. Sein besonderer Dank galt seinen Jugendlichen für die Bereitschaft zur Teilnahme an Unterrichten und Übungen.

Zurück


Bericht der Feuerfunken Manuela Schneider

Jahresbericht der Tanzgarde für das Jahr 1997

Die Tanzgarde der Feuerwehr besteht zur Zeit aus 3 Gruppen mit 62 Frauen/Mädchen und 2 Jungen, die im Jahr 1997 insgesamt 19 Auftritte hatten, die sich in 3 Auftritte der GIII, 4 Auftritte der GII und 12 Auftritte der GI aufteilen.

So nahmen alle Gruppen am Faschingsumzug in Ober - Mörlen teil und traten beim Jubiläum der Jugendfeuerwehr und AGGI auf. Die GIII trat außerdem am Kindergartenfest auf. Die GII leitete mit einer Darbietung aus dem "Phantom der Oper" das Programm beim SVP Weihnachtstanz ein.

Die meisten Auftritte hatte wieder die GI, die auch beim Harmonie Familienabend, dem Florianifest in Mariazell, der Kirmes in Wisselsheim, dem Gartenstraßenfest und bei verschiedenen Geburtstagen und Hochzeiten auftreten konnten. Ein Höhepunkt des Jahres war der Auftritt beim JF / AGGI - Jubiläum, bei der die Feuerfunken das Zelt in ein ägyptische Grabmal verwandelten. Diese Aufführung kam im voll besetzten Festzelt sehr gut an, und man merkte, daß sich die Feuerfunken wieder sehr viel Mühe mit der Choreographie und auch den Kostümen gemacht hatten.

Mittlerweile kommen die Mädchen nicht mehr nur aus Fauerbach sondern auch aus Ostheim, Kirch - Göns, Gießen und Butzbach. In diesem Jahr bekamen die Feuerfunken aus der Vereinskasse 22 neue Gardeuniformen, für die sich Manuela Schneider im Namen ihrer Gruppen bedankte.

Weiter bedankte sich Manuela Schneider für die gute Zusammenarbeit seitens des Vorstandes und bei allen ihren "Mädels", besonders bei ihren Helferinnen

Susanne Enzmann und Anne - Karin Becker für die Gruppe GIII,
bei Tanja Kislich für die Unterstützung bei der GII
und bei Andrea Marx - Schmidt und Tanja Lichtenthäler, die für Näh-, Schmink- und Friseurarbeiten stets zur Verfügung stehen.

Abschließend wünschte sie den Anwesenden ein erfolgreiches 1998.
Bei dieser Gelegenheit bedankte sich Herbert Schmidt bei den Feuerfunken mit einem Scheck für die Auftritte beim Gartenstraßenfest.

Auftritt der Feuerfunken
Die Feuerfunken stellten sich hier in ihren neuen Gardeuniformen und einem Gardetanz vor, der heute Premiere hatte.

Zurück


Bericht Musikzug Wolfgang Wissig

Jahresbericht des Musikzuges für das Jahr 1997



Wolfgang Wissig bedankte sich für die Einladung und sprach den Feuerfunken ein großes Lob für den gelungenen Auftritt aus.

Der Musikzug hatte 1997 kein erfolgreiches Jahr.
So konnte der Musikzug nur einen Auftritt aber dafür einige Austritte verbuchen, die Wissig auf den erforderlichen Mehraufwand durch die neu eingeführte Grundausbildung und Notenschule zurückführte.

Ende 1997 hatte der Musikzug noch 16 Spielleute. Er schlug vor, daß sich die Vorstände der 3 Trägervereine (Feuerwehr Fauerbach, Feuerwehr Münster und Feuerwehr Wiesental) in den nächsten Wochen zusammensetzen sollen, um eine Lösung für dieses Problem zu finden, bzw. zu entscheiden, ob der Musikzug überhaupt weiter bestehen soll.

Wissig lud zur eigenen JHV am 27 2.1998 ein, bedankte sich bei der Wehr für die Bereitstellung des Schulungsraums und appelliert an die Anwesenden, Freunde und Verwandte für den Musikzug zu werben.

Zurück


Kassenbericht des Rechners.

Jahresbericht des Rechners für das Jahr 1997


Erhard Schmidt bedankte sich bei den unterstützenden Mitgliedern und den Spendern.

Das gemeinsame Jubiläumsfest JF / AGGI Wurde mit einem leichten Defizit von 200,-- DM abgeschlossen, der aber komplett von der AGGI übernommen wurde.

Das Jahr ergab für die gesamte Wehr ein leichtes Plus von 1.600 DM.


Bericht der Kassenprüfer.

Die Kassenprüfer Reiner Dannewitz und Holger Krausgrill bescheinigten dem Rechner eine ordentliche Buchführung und stellten den Antrag auf Entlastung von Rechner und Vorstand

Dem Antrag wurde von der Versammlung einstimmig stattgegeben.

Zurück


Wahlen

Wahlen:

Erklärung:
Aufgrund des Rücktritts von Peter Loreth von den Posten des Wehrführers und 1. Vorsitzenden und den damit verbundenen Wechseln im Vorstand stehen in diesem Jahr mehrere außerplanmäßige Wahlen auf der Tagesordnung.

Peter Loreth bedankt sich für die gute Zusammenarbeit innerhalb der Wehr und erläutert die Gründe für seinen Rücktritt. Er teilt mit, daß er trotzdem gerne im Vorstand und der aktiven Wehr bleiben möchte.

Da die Ämter Wehrführer und Vorsitzender erstmals in der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Fauerbach v.d.H. getrennt werden, müssen auch die Stellvertreter getrennt werden. Das Hauptaufgabengebiet des Vorsitzenden und seines Stellvertreter ist in Zukunft die Vereinstätigkeiten und das Zusammenspiel zwischen Verein und Einsatzabteilung zusammen mit der Wehrführung zu koordinieren.

Der Wehrführer und sein Stellvertreter sind verantwortlich für die Einsatzabteilung und Jugendfeuerwehr, jedoch sollten beide auch auch das Vereinsleben aufrecht erhalten um so eine Trennung zwischen Einsatzabteilung und Verein zu vermeiden.

Der Vereinsvorstand und die Wehrführung sollten auch in Zukunft zusammenarbeiten, um das äußere Bild der Feuerwehr zu wahren.

Wahl des/der Vorsitzende/n bis 2000br> Bemerkung: - keine -
Vorschläge Versammlung: - keine -
Vorschlag Vorstand: Gunthard Schneider
Abstimmungsverfahren: offen (X) geheim () auf Antrag von:
Abstimmung: einstimmig () dafür (71) dagegen () Enthaltung (1)
gewählt wurde: Gunthard Schneider

Wahl des/der Stv. Vorsitzende/n bis 2001
Bemerkung: - keine -
Vorschläge Versammlung: - keine -
Vorschlag Vorstand: Herwig Seipel
Abstimmungsverfahren: offen (X) geheim () auf Antrag von:
Abstimmung: einstimmig () dafür (69) dagegen () Enthaltung (3)
gewählt wurde: Herwig Seipel

Wahl des/der Wehrführers/in bis 2000
Bemerkung: Wahlberechtigt nur Mitglieder der Einsatzabteilung.
Vorschläge Versammlung: - keine -
Vorschlag Vorstand: Michael Rensch
Abstimmungsverfahren: offen () geheim (X) auf Antrag von: Nur Mitglieder der Einsatzabteilung.
Abstimmung: einstimmig () dafür (25) dagegen (6) Enthaltung (1)
gewählt wurde: ichael Rensch

Wahl des/der Stv. Wehrführers/in bis 2001
Bemerkung: Wahlberechtigt nur Mitglieder der Einsatzabteilung.
Vorschläge Versammlung: - keine -
Vorschlag Vorstand: Peter Loreth
Abstimmungsverfahren: offen () geheim (X) auf Antrag von: Nur Mitglieder der Einsatzabteilung.
Abstimmung: einstimmig () dafür (32) dagegen () Enthaltung ()
gewählt wurde: Peter Loreth

Wahl des/der Gruppenführers/in der Gruppe 1 bis 2003
Bemerkung: - keine -
Vorschläge Versammlung: - keine -
Vorschlag Vorstand: Peter Loreth
Abstimmungsverfahren: offen (X) geheim () auf Antrag von:
Abstimmung: einstimmig (X) dafür (72) dagegen () Enthaltung ()
gewählt wurde: Peter Loreth

Wahl des/der Gruppenführers/in der Gruppe 2 bis 2003
Bemerkung: - keine -
Vorschläge Versammlung: - keine -
Vorschlag Vorstand: Michael Rensch
Abstimmungsverfahren: offen (X) geheim () auf Antrag von:
Abstimmung: einstimmig () dafür (71) dagegen () Enthaltung (1)
gewählt wurde: Michael Rensch

Wahl des/der Gruppenführers/in der Gruppe 3 bis 1999
Bemerkung: - keine -
Vorschläge Versammlung: - keine -
Vorschlag Vorstand: Manfred Geist
Abstimmungsverfahren: offen (X) geheim () auf Antrag von:
Abstimmung: einstimmig () dafür () dagegen () Enthaltung (1)
gewählt wurde: Manfred Geist

Wahl des/der Gerätewart/in bis 2003
Bemerkung: - keine -
Vorschläge Versammlung: - keine -
Vorschlag Vorstand: Ralf Werner
Abstimmungsverfahren: offen (X) geheim () auf Antrag von:
Abstimmung: einstimmig () dafür () dagegen () Enthaltung (1)
gewählt wurde: Ralf Werner

Wahl des/der Beisitzer/in Aktive bis 2002
Bemerkung: - keine -
Vorschläge Versammlung: - keine -
Vorschlag Vorstand: Markus Werner
Abstimmungsverfahren: offen (X) geheim () auf Antrag von:
Abstimmung: einstimmig () dafür () dagegen () Enthaltung (2)
gewählt wurde: Markus Werner

Wahl der Kassenprüfer für 1998
Bemerkung: - keine -
Vorschläge Versammlung: Klaus Werner und Heiko Wolf
Vorschlag Vorstand: Der Vorstand darf keine Person vorschlagen.
Abstimmungsverfahren: offen (X) geheim () auf Antrag von:
Abstimmung: einstimmig (X) dafür () dagegen () Enthaltung ()
gewählt wurde: Klaus Werner und Heiko Wolf

Zurück


Ehrungen

Ehrungen


Auf Grund ihrer 40 jährigen Vereinszugehörigkeit möchten wir heute folgende Mitglieder die Ehrenurkunde und die Vereinsnadel überreichen.

Es sind dies die Mitglieder:
Helmut Jung, Wilfried Jung, Lothar Klute, Egon Martin, Herbert Schmidt, Werner Schmitt, Herbert Strasheim,

40 Jahre Mitglied in einem Verein, davon die meiste Zeit aktiv oder auch im Vorstand ist eine sehr langer Lebensabschnitt. Deshalb kann diese Ehrung nur ein kleines Dankeschön für die geleistete Arbeit sein. Ich wünsche allen auf Ihrem weiteren Lebensweg alles gute und viel Gesundheit.

Bericht und Erklärungen Gunthard Schneider

Zurück

Homepage aktualisiert am 22.01.2021
Jetzt auch auf Smartphone nutzbar.

Feuerwehrlinkliste


Bitte nehmt es Euch alle zu Herzen

#HALTET ZUSAMMEN BLEIBT ZUHAUSE

Wir wünschen Euch viel Gesundheit und dass ihr alle von dem Virus verschont bleibt.

Eure Freiwillige Feuerwehr Fauerbach v.d.H.

Der aktuelle Terminkalender 2021 ist online!

Der Terminkalender beinhaltet jetzt alle Ferientermine, sowie Feiertage und jetzt auch den aktuellen Abfallkalender für das Philippseck!

Die Seite für die Bestellung von Video - DVD's wurde entfernt! Bestellungen können nur noch über die Infoseite vorgenommen werden!