INFOBOX
Homepage aktualisiert am
31.12.2018

Feuerwehrlinkliste

Alle Fauerbacher Vereinsveranstaltungen in 2019

!! Achtung Achtung !!

Der aktuelle Veranstaltungskalender 2019 ist online!

!! Achtung Achtung !!

Die Seite für die Bestellung von Bilder oder Video - DVD's wurde aktualisiert! Video - DVD!


JHV am 13.01.2006 für das Geschäftsjahr 2005

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Fauerbach v.d.H. e.V.
und der Einsatzabteilung.

Datum :

13. Januar 2006

Beginn :

20:00 Uhr

Ort :

Gasthaus „Zur Reichspost” in Fauerbach v.d.H.

   

Tagesordnung:

-Begrüßung
-Totenehrung
-Verlesen und genehmigen der Tagesordnung
-Verlesen der Niederschrift der Jahreshauptversammlung 2005

Berichte
-Jahresbericht des Vorsitzenden
-Jahresbericht des Wehrführers
-Jahresbericht des Jugendfeuerwehrwartes
-Übergabe von Jfw Mitglieder in die Einsatzabteilung
-Jahresbericht Betreuer der Minigruppe
-Jahresbericht der Gruppenführerin der Feuerfunken
-Jahresbericht des Vorsitzenden des Musikzuges
-Kassenbericht des Rechners
-Bericht der Kassenprüfer

Entlastung von Rechner und Vorstand
Gäste haben das Wort

Wahlen
-des 2. Vorsitzenden / der 2. Vorsitzende
-des Rechners / der Rechnerin
-des Stv. Wehrführers / der Stv. Wehrführerin
-1 Kassenprüfer oder Kassenprüferin für das Geschäftsjahr 2006/2007


-als 2. Vorsitzender wurde Ralf Werner gewählt,
-als Rechner wurde Hans Martin Bachus gewählt,
-als Stv. Wehrführer wurde Ralf Werner gewählt,
-als Gerätewart wurde Christoph Weiser gewählt,

Alle Personen wurden einstimmig gewählt.

Ein ausführlicher Bericht folgt im Anschluß.


Ehrungen
Beförderung
Anträge
Verschiedenes


Keine Nachwuchssorgen bei der Freiwilligen Feuerwehr in Fauerbach.

Ralf Werner wurde neuer 2. Vorsitzender und stellvertretender Wehrführer.

FAUERBACH (ri). Auch in diesem Jahr war die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Fauerbach wieder sehr gut besucht. Der 1. Vorsitzende Gunthard Schneider und die Leiter der einzelnen Abteilungen zogen alle eine positive Bilanz in ihren Jahresberichten und lobten die gute Zusammenarbeit der einzelnen Abteilungen innerhalb der Feuerwehr selbst sowie auch mit den anderen Vereinen. Der motivierte Einsatz im Dienst der Feuerwehrtätigkeit und bei allgemeinen Veranstaltungen spielt eine große Rolle für das Dorfleben in Fauerbach. Mit einer Gedenkminute wurde an die im letztem Jahr verstorbenen Mitglieder Paul Riedel und Eduard Fritsch erinnert.

Zum Ende des vergangenen Jahres zählte die Freiwillige Feuerwehr 302 Mitglieder, davon waren 28 Männer und Frauen in der Einsatzabteilung. Die Freiwillige Feuerwehr Fauerbach feierte 2005 ihr 112 -jähriges Bestehen und man blickte auf ein ruhiges Jubiläumsjahr zurück. Glücklicherweise gab es im vergangenen Jahr nur drei Einsätze, wenngleich bereits im Februar ein Großeinsatz bei einem Gebäudebrand anstand. Zahlreiche Feuerwehr- und Festveranstaltungen wurden selbst organisiert oder besucht, so kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz.

Die Jugendfeuerwehr hatte zum Jahresende die stolze Zahl von 27 aktiven Jugendlichen zu vermelden, 19 Jungen und acht Mädchen. Die Kindergruppe bestand im vergangenen Jahr aus 20 Kindern. Sechs Mädchen wechselten zum Jahresanfang in die Jugendfeuerwehr. Für den kleinen Ort Fauerbach sind dies beachtliche Gruppengrößen. Dies ist jedoch dem engagierten Einsatz der einzelnen Gruppenbetreuer zuzuschreiben, die es immer wieder verstehen, die Kinder und Jugendlichen zu motivieren und mit Spaß und Freude die Gruppenstunden halten. Auch die Vertreter anderer Ortsvereine und befreundeter Wehren äußerten sich anerkennend über diese zukunftsweisende Jugendarbeit. Denn über zurückgehende Mitgliederzahlen und einem Mangel an Einsatzkräften wird sich die Fauerbacher Feuerwehr in den nächsten Jahren allem Anschein nach keine Sorgen machen müssen. Die Einsatzabteilung wurde an diesem Abend dann auch um fünf Mitglieder vergrößert: Hagen Schneider, Christopher Bayer, Sebastian Jung, Sascha Hauschild und Christian Völker wurden aus der Jugendfeuerwehr entlassen und in die Einsatzabteilung aufgenommen.

Aus insgesamt 33 Mädchen und Frauen bestanden im Jahr 2005 die drei Gruppen der Tanzgarde Feuerfunken. Neben den Aufführungen der einzelnen Gruppen bei den verschiedensten Veranstaltungen zeigt sich die Tanzgarde auch für die leckeren Kuchentheken bei vielen Feiern verantwortlich. Für 10-jährige (bzw. 11 jährige) treue und aktive Mitgliedschaft in der Tanzgarde wurden an diesem Abend geehrt: Jenny Werner, Tanja Marx, Johanna Loreth, Susanne Wolf, Charlotte Müller, Sylvia Dilges, Verena Gleisner und Tanja Becker.

Die Mitgliederzahl des Musikzuges lag gegenüber dem Vorjahr unverändert bei 18 aktiven und 71 passiven Mitgliedern. Viel Zeit und Einsatz waren auch hier bei den Übungsstunden sowie der Planung und Durchführung einer großen Zahl von Auftritten im gesamten Jahr erforderlich.

"Gute und schlechte" Nachrichten hatte abschließend der Rechner zu vermelden: Für unterschiedlichste Investitionen musste im vergangenen Jahr tief in die Vereinskasse gegriffen werden. Allerdings konnten nicht nur 14 neue Mitglieder für die Feuerwehr geworben werden, sondern die Förderer würdigten die geleistete Arbeit der Feuerwehr auch mit großzügigen Spenden So stand den Ausgaben ein großes Spenden- und Beitragsaufkommen gegenüber. Zustimmung gab es für die Feststellung, dass gerade die Ausgaben für die Jugendarbeit eine lohnende Investition seien - da sie dem langfristigen Bestand der Feuerwehr dienen. Die Kassenprüfer bestätigten dem Rechner eine ordnungsgemäße Buchführung und der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Bevor zu den Wahlen übergegangen wurde, wurde zunächst Herwig Seipel aus dem Vorstand verabschiedet. Über viele Jahre hinweg begleitete er die Feuerwehr als 2. Vorsitzender, als 2. Wehrführer, als Koch bei den Vereinsveranstaltungen und als Nikolaus für den Feuerwehrnachwuchs. Er erhielt ein Präsent, verbunden mit einem großen Dankeschön und den besten Wünschen.

Neuer 2. Vorsitzender und stellvertretender Wehrführer wurde für die kommenden fünf Jahre Ralf Werner. Für das Amt des Rechners wurde Hans Martin Bachus für fünf Jahre wiedergewählt. Neuer Gerätewart wurde Christoph Weiser, ebenfalls für die nächsten fünf Jahre. Horst Dannewitz schied turnusgemäß als Kassenprüfer aus, Klaus Veitmann wurde für zwei Jahre in dieses Amt gewählt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden mit der Silbernen Ehrennadel geehrt: Andreas Joneck, Harald Morschel, Helmut Stein, Manfred te Sligte und Herbert Zänger. Sebastian Schneider wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert, Daniel Schneider wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Auf Antrag des Vorstandes wurde abschließend von der Mitgliederversammlung Hans Joachim Lembke als Dank für seine vielfältigen und langjährigen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. Sichtlich überrascht und erfreut nahm dieser die Ehrung entgegen.

Jugendfeuerwehrmitglieder welche an
die Einsatzabteilung übergeben worden sind.

Von links nach rechts hinten: Wehrführer Peter Loreth,
Jugendfeuerwehr: Christian Völker, Sacha Hauschild, Christopher Bayer und Jugendwart Daniel Mott
Von links nach rechts vorne: Sebastian Jung und Hagen Schneider.

Ehrungen für 25 Jahre Mitglied im Verein.

Die Geehrten von links nach rechts:
Herbert Zänger, Andreas Joneck und Manfred te Sligte

Ehrung zum Ehrenmitglied.

Hans - Joachim Lembke rechts ist von der Versammlung zum Ehrenmitglied gewählt worden.

Beförderung zum Ober- und Hauptfeuerwehrmann.

Von links nach rechts:
Wehrführer Peter Loreth, Oberfeuerwehrmann Sebastian Schneider,
der ehemalige stv. Wehrführer und 2. Vorsitzender Herwig Seipel
und Hauptfeuerwehrmann Daniel Schneider.

Neu gewählter 2. Vorsitzender und Stv. Wehrführer

Von links nach rechts:
Wehrführer Peter Loreth, der neue 2. Vorsitzende und Stv. Wehrführer Ralf Werner
der 1. Vorsitzender Gunthard Schneider.

Ehrungen für 10 und 12 Jahre Mitglied
in der Tanzgarde Feuerfunken

Von links nach rechts:
Manuela Schneider, Sylvia Dilges, Susanne Wolf,
Jenny Werner, Tanja Marx und Johanna Loreth.

Bericht von Rita Michel
Bilder von Gunthard Schneider
Bericht in der BZ am 19.01.2006

CSS ist valide! Valid HTML 4.01 Transitional © Gunthard Schneider 2001  Impressum Aktualisiert am: 01.01.2019