24 Stundenübung der Jugendfeuerwehr am 19.06.2004

Jugendfeuerwehren aus Fauerbach und Münster waren wieder 24 Stunden im Einsatz.


FAUERBACH V.D.H./MÜNSTER (DS) Wie schon im letzten Jahr veranstalteten die Jugendfeuerwehren aus Fauerbach und Münster letztes Wochenende ihre 24 Stunden Übung.

Am Samstag, den 19. Juni um 9 Uhr, war Dienstbeginn für die 22 Fauerbacher und 13 Münsterer Jugendlichen. Die beiden Jugendfeuerwehren begannen ihren Dienst mit der Errichtung ihrer Schlafplätze.

Aufbau der Zeltstadt am Feuerwehrgerätehaus in Fauerbach
Schnelligkeitsübung Schlauch kuppeln

In Münster schliefen die Jugendlichen im Dorfgemeinschaftshaus, in Fauerbach wurde eine kleine Zeltstadt errichtet. Nachdem dies alles vollendet war, begann der Dienst nach Dienstplan. Hier standen verschiedene Unterrichte sowie auch die Pflege der Ausrüstung auf dem Plan.

Einsatz in Münster bei Fa. Müller

Der erste Einsatz ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Noch vor dem Mittagessen wurden beide Jugendfeuerwehren über die eigens eingerichtete Leitstelle alarmiert. Angenommen war ein Brand bei der Firma Müller in Münster. Es dauerte nicht lange bis die Wasserversorgung aufgebaut war und aus 3 Strahlrohren der Brand bekämpft wurde.

Sammelplatz für Verletzte

Außerdem galt es, zehn verletzte Person aus dem Gebäude zu retten und zu versorgen. Dies bewältigten die Jugendlichen mit Bravur. Man traf sich dann zum anschließenden Mittagessen in Münster, wo die Übung auch besprochen wurde.

Feuerlöscherübung

Nach dem Mittagessen fand für beide Jugendfeuerwehren ein Unterricht im Umgang mit dem Feuerlöscher statt. Im theoretischen Teil ging es erst um die Handhabung und den Aufbau des Feuerlöschers, danach dürfte jeder Jugendliche mit dem Feuerlöscher einen kleinen Brand löschen.

Übung in Wiesental

Kurz darauf rief die Leitstelle die beiden Jugendfeuerwehren nach Wiesental, wo in einem Auto ein Baby zu retten war. Den angehenden Feuerwehrleuten demonstriert man, wie aus einem Auto das Baby gerettet werden kann. Mit Körner und Glassäge wurden die Scheiben durchbrochen, das Auto geöffnet und das Baby gerettet.

Bergung mittels Leiterhebel aus dem 1. Stock

Kaum im Standort angekommen, stand für die Fauerbacher Jugendlichen der nächste Einsatz an. Eine verletzte und bewusstlose Person lag im ersten Stock eines Hauses. Die verletzte Person konnte jedoch nicht über das Treppenhaus gerettet werden. Mit einem Leiterhebel, an dem eine Trage befestigt war, wurde die Person über den Balkon geborgen.
Nun ging es Schlag auf Schlag. Die nächste Alarmierung ließ keine zehn Minuten auf sich warten.

Am Hubertus

Beim Jugendgästehaus Hubertus war ein Waldbrand ausgebrochen. Beide alarmierten Jugendfeuerwehren waren kurz darauf an der Einsatzstelle und bekämpften mit 6 Strahlrohren den angenommenen Waldbrand. Hier ging es besonders darum, dass der Waldbrand nicht auf das Jugendgästehaus übergreift und somit größeren Schaden anrichten konnte. Auch hier verlief die Übung problemlos, sodass der Brand nach kurzer Zeit unter Kontrolle war.

Im Anschluss daran trafen sich beide Jugendfeuerwehren in Fauerbach zum Abendessen. Was an diesem Abend auch nicht fehlte, war ein Fernseher, da das EM-Spiel Deutschland-Lettland nicht verpasst werden durfte.
Nach dem Spiel hatten sich die Jugendlichen etwas Freizeit verdient. Hier ging es auf den Sportplatz um dort mehr Tore zu erzielen, als es bei dem EM- Spiel Deutschland tat. Die anderen spielten ein wenig auf dem Spielplatz oder ruhten sich nur aus. Während der Freizeit gingen erneut die Piepser. Die Fauerbacher Jugendfeuerwehr wurde in die Mehlgasse zu einem Brand gerufen. Die Wasserversorgung bis zum Verteiler war schnell aufgebaut, was sich jedoch nicht als nötig herausgestellt hatte, da es sich hier um einen Fehlalarm handelte.

Um halb elf begann für die Jugendlichen die wohlverdiente Nachtruhe. Jedoch nicht lange.

Bergung mittels Greifzug

Um ein Uhr kam für die Fauerbacher der Einsatzbefehl zu einem Verkehrsunfall zu fahren, bei dem ein Fahrzeug in den Graben gefahren war. Da es Dunkel war, war es hier nötig, den Lichtmast aufzubauen. Mit dem Greifzug wurde das Fahrzeug aus dem Graben geborgen, der Fahrzeugführer aus dem Fahrzeug befreit und die Erstversorgung eingeleitet.
Am Gerätehaus angekommen legten sich alle wieder schlafen. Dies sollte jedoch auch nur von kurzer Dauer sein.

Brand bei der Fa. Koch



Um vier Uhr nachts gingen erneut die Piepser. Beide Jugendfeuerwehren wurden zu einem Brand in der Nähe der Firma Koch in Fauerbach gerufen. Schon bei der Anfahrt sah man die Flammen des Feuers. Ein Holzhaufen hinter der Firma hatte sich entzündet und galt bekämpft zu werden. Auch hier wurde wieder der Lichtmast aufgebaut, sowie die Wasserversorgung aus der Gartenstraße hergestellt. Nach kurzer Zeit war der Brand gelöscht und man konnte die Einsatzstelle wieder verlassen um in die Unterkünfte zurückzukehren. Einige legten sich jetzt nochmal schlafen, andere hingegen hielten sich bis zum Morgen wach.

Nach dem Frühstück, dem Abbauen der Zelte und dem Reinigen der Unterkünfte war um 9 Uhr am Sonntag morgen Dienstschluss. Recht erschöpft und müde von der kurzen Nacht sah man allen an, dass die 24 Stunden an der Kraft der Jugendlichen gezehrt hatte. Alle waren froh, dass man sich nun Zuhause noch einmal ins eigene Bett legen konnte.

Beide Jugendfeuerwehren bedanken sich bei allen, die zu dem Gelingen dieser 24 Stunden Übung beigetragen haben. Bei der Firma Müller, beim Jugendgästehaus Hubertus und der Firma Koch, wo die Jugendlichen ihre Übungen absolvieren konnten. Man ist sich heute schon sicher, dass man auch im nächsten Jahr wieder eine 24 Stunden Übung absolvieren wird.

Jugendfeuerwehr Fauerbach
Jugendfeuerwehr Münster

Bericht: Daniel Schneider
Bilder: Gunthard Schneider

Homepage aktualisiert am 01.07.2019
Jetzt auch auf Smartphone nutzbar


Feuerwehrlinkliste
Alle Fauerbacher Vereinsveranstaltungen in 2019

!! Achtung Achtung !!
Der aktuelle Veranstaltungskalender 2019 ist online!

!! Achtung Achtung !!
Die Seite für die Bestellung von Bilder oder Video - DVD's wurde aktualisiert! Video - DVD!

Es muss nicht immer GOOGLE sein.
Eine Deutsche Suchmaschine
mit dem Namen METAGER