Stadtmeisterschaften am 8. Juli 2006

Sensationell - Jugendfeuerwehr Fauerbach holt nach fast 30 Jahren wieder den Stadtmeistertitel

Elf Mannschaften waren in Nieder-Weisel am Start, davon drei aus Fauerbach


Eine Wachablösung gab es am Samstag, dem 8. Juli 2006 bei den Stadtmeisterschaften der Butzbacher Jugendfeuerwehren, die rund um die Mehrzweckhalle in Nieder-Weisel ausgetragen wurden. Die erste Gruppe der Jugendfeuerwehr Fauerbach siegte mit 1812 Punkten nach den Disziplinen aus Fragebogen, Schnelligkeitsübung, Hindernislauf sowie der FwDv 4. Nachdem man in den letzten 3 Jahren jeweils nur Platz 3 belegte, konnte man in diesem Jahr den Vorjahressieger Bodenrod auf den zweiten Platz verweisen.

Jedoch holt man nicht nur den Titel, sondern konnte auch den begehrten Wanderpokal gestiftet von Stadtbrandinspektor Dieter Winter für das beste Ergebnis aus den Bewertungen aus FwDv 4 (die Gruppe im Löscheinsatz) und dem Fragebogen mit nach Hause nehmen. Bei den Stadtmeisterschaften waren neben den Mannschaften aus den Stadtteilen und der Stadt Butzbach auch eine Gruppe aus Langenhain-Ziegenberg vertreten.

Nachdem Bürgermeister Oswin Veith die Jugendlichen begrüßte, stand die mit Spannung erwartete Ziehung der Wasserentnahmestelle an. Sehr erleichtert waren die Jugendlichen, nachdem als Wasserentnahmestelle der Unterflurhydrant bekannt gegeben wurde. Für unsere Fauerbacher Jungens und Mädchen begannen die Stadtmeisterschaften mit dem ausfüllen des Fragebogens. Unsere drei Gruppen kamen sehr zufrieden aus dem Prüfungsraum. Die zweite Disziplin bei äußerlich guten Wettkampfbedingungen waren die FwDv 4, die Gruppe im Löscheinsatz. Die dritte Gruppe startete zuerst.

Die Wettkampfrichter waren sehr angetan von der Übung unserer jüngsten Gruppe, die ausschließlich aus 10 bis 12-Jährigen bestand. Danach absolvierte die zweite Gruppe eine sehr gute Übung und zum Schluss legte die erste Gruppe eine Übung ohne einen einzigen Fehler ab. Die Stimmung in den drei Gruppen wurde mit jeder erfolgreich absolvierten Disziplin immer besser.

Nun stand die Schnelligkeitsübung auf dem Plan. Hier durfte die zweite Gruppe den ersten Start unserer drei Gruppen hinlegen und verlegten die 8 C-Schläuche ohne Windung in einer traumhaften Zeit von 52 Sekunden, was die am Ende zweitbeste Zeit an diesem Tage sein sollte. Sie wurden nur geschlagen von der sensationellen Zeit von 45 Sekunden unserer ersten Gruppe. Auch die dritte Gruppe bereitete an diesem Tag den Wettkampfrichtern und den Jugendbetreuern eine Menge Spaß, ihre Zeit von 62 Sekunden (ohne Windung) sorgte für Jubelstimmung.

Mit diesen positiven Ergebnissen ging es zum letzten Wettkampf, dem Hindernislauf. Neben Leinenbeutel werfen, C-Schlauch aufrollen und einen Mastwurf an ein Stahlrohr anlegen, musste noch eine 400 Meter lange Strecke zurückgelegt werden. Alle drei Gruppen waren jedoch sehr zufrieden mit ihren abgelegten Übungen und man freute sich schon auf die anschließende Siegerehrung.

Die beiden Jugendwarte Daniel Mott und Daniel Schneider sowie die beiden Betreuer Jenny Lehmann und Sebastian Schneider waren sehr stolz und sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen ihrer 27 Schützlingen. Aber auch unser Ersatzmann fieberte kräftig mit.

Nachdem das Wettkampfbüro alle Wertungsbögen erfasst und ausgewertet hatte, ging es zur Siegerehrung. Stadtjugendwart Norbert Schwenz konnte neben Bürgermeister Oswin Veith ebenso die beiden Stadtbrandinspektoren Dieter Winter und Ingolf Buchholz begrüßen. Man dankte den Jugendlichen für ihre Teilnahme an den Stadtmeisterschaften, sowie der Feuerwehr Nieder-Weisel für deren Durchführung.

Nun wurde es spannend. Nachdem der elfte Platz aufgerufen wurde, freut man sich schon mit allen drei Gruppen unter den Top Ten zu sein. Platz 10, Platz 9 und Platz 8 wurden aufgerufen, ohne dass der Name Fauerbach dabei war. Platz sieben erreichte die Jugendfeuerwehr unserer Nachbargemeinde Ober Mörlen - Langenhain. Nun war es so weit: "Die Jugendfeuerwehr Fauerbach Gruppe 3 erreichte mit 1704 Punkten und einem Durchschnittsalter von 11,33 Jahren einen nie erwarteten hervorragenden sechsten Platz". Nachdem die Jugendfeuerwehren aus Ebersgöns sowie die gemischte Gruppe Pohl Göns / Ostheim und Münster den 5. bzw. 4. Platz erreichten, wuchs bei den Jugendlichen sowie bei den Jugendwarten die Freude und der Stolz über die gezeigten Leistungen. Mit einer Punktzahl von 1768 Punkten und einem Durchschnittsalter von 13,89 Jahren erreichte die Jugendfeuerwehr Fauerbach Gruppe 2 einen viel umjubelten 3. Platz. Die Spannung wuchs nun ins Unermessliche. Stadtjugendwart Schwenz vergab mit 1797 Punkten den zweiten Platz an Bodenrod und in Fauerbach lagen sich alle 28 Jugendliche in den Armen, denn nach einem Jahr harter Arbeit holt man den Stadtmeistertitel mit 1812 Punkte nun endlich nach Fauerbach. Neben dem Titel ging auch der Wanderpokal für die beste feuerwehrtechnische Leistung an die erste Gruppe der Jugendfeuerwehr Fauerbach.

Jubelnd ging es dann nach der Verkündung wieder zurück nach Fauerbach, wo man eine spontane Feier im Gerätehaus veranstaltende. Bis in die Nacht hinein feierten die Jugendlichen ihre sehr guten Platzierungen und auch den 3. Platz der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft.

Beide Jugendwarte und Betreuer zeigten sich sehr stolz und überwältigt von den gezeigten Leistungen der drei Gruppen. Man freut sich nun schon auf die nächste Stadtmeisterschaft im Jahr 2007, die dann anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Fauerbach in Fauerbach ausgetragen wird.

Bericht Daniel Schneider
Die Bilder folgen zu
einem späteren Zeitpunkt.

Homepage aktualisiert am 01.07.2019
Jetzt auch auf Smartphone nutzbar


Feuerwehrlinkliste
Alle Fauerbacher Vereinsveranstaltungen in 2019

!! Achtung Achtung !!
Der aktuelle Veranstaltungskalender 2019 ist online!

!! Achtung Achtung !!
Die Seite für die Bestellung von Bilder oder Video - DVD's wurde aktualisiert! Video - DVD!

Es muss nicht immer GOOGLE sein.
Eine Deutsche Suchmaschine
mit dem Namen METAGER