Jahresabschlussübung am 17.10.2004 in Bodenrod

Jugendfeuerwehren aus Fauerbach und Bodenrod zeigten bei der Jahresabschlussübung gemeinsam ihr Können.


Fauerbach v.d.H.(da) Am Sonntag, den 17. Oktober stand nach einem ereignisreichen Jahr für die beiden Jugendfeuerwehren aus Fauerbach und Bodenrod die Jahresabschlussübung 2004 auf dem Programm. 22 Jugendliche aus Fauerbach und 7 Jugendliche aus Bodenrod sowie etliche Betreuer aus den beiden Stadtteilen gingen die Übung zusammen an.


Beim Eintreffen in Bodenrod

Nachdem die beiden Jugendfeuerwehren am Gerätehaus in Bodenrod eingetroffen waren, erhielten sie ihren Einsatzbefehl. Im Warnamt VI zwischen Bodenrod und Michelbach wurde eine starke Rauchentwicklung festgestellt. Ebenso bestand die Gefahr, dass das Feuer auf den angrenzenden Wald überspringt.

Beim Eintreffen in Bodenrod

Es war also höchste Eile geboten, um den angehenden Waldbrand unter Kontrolle zu bringen. Mit insgesamt sechs Feuerwehr-fahrzeugen fuhr man zur Einsatzstelle, wo die Jugendlichen ihre Aufgaben durch die Gruppenführer erhielten.

Die Jugendfeuerwehren aus Bodenrod und Fauerbach begannen sofort damit, den Waldbrand zu bekämpfen.

Wasserversorgung

Mit 2 Pumpen stellte man die Wasserversorgung aus der nah gelegenen Zisterne her. Der angenommene Waldbrand wurde mit 5 C-Strahlrohren und einem Monitor nach der Feuerwehr Dienstvorschrift 4 bekämpft.

Im Bunker

Die Jugendfeuerwehr aus Fauerbach hatte die Aufgabe im nahegelegenen Bunker nach fünf vermissten Personen zu suchen. Es wurden vier Trupps gebildet die in den Bunker einstiegen, um die vermissten Personen zu suchen und zu bergen. Dies erwies sich jedoch als recht schwierig, da der Bunker verwinkelt ist und viele Räume hat. Auch die vielen Treppen waren ein kleines Hindernis. Mit Tragen wurden die zu bergenden Personen zu einer eingerichteten Verletztensammelstelle gebracht, wo die medizinische Erstversorgung und Betreuung erfolgte.

links Stadtjugendwart Norbert Schwenz

Nachdem alle Personen gefunden und das angenommene Feuer gelöscht war, wurde die Übung beendet. Auch der anwesende Stadtjugendfeuerwehrwart Norbert Schwenz konnte sich von dem Leistungsstand und der Einsatzbereitschaft der Jugendlichen überzeugen.

Im Anschluss stand noch eine kleine Führung durch den Luftschutzbunker des Warnamtes VI auf dem Programm, bei der man viel Interessantes darüber erfuhr, was der Bunker früher und heute für Aufgaben hatte.

im Gerätehaus Bodenrod

Zum Abschluss traf man sich zusammen im Gerätehaus von Bodenrod, wo man den Übungsverlauf noch einmal besprach. Beide Jugendwarte äußerten sich sehr zufrieden über den Verlauf der Übung, sowie zu den gezeigten Leistungen. Man werde auch nächstes Jahr wieder eine Übung zusammen absolvieren. Bei Würstchen, Brötchen und Getränken klang die Übung bei einem gemütlichen Beisammensein aus.

Ein Dankeschön geht an die Betreiber des Warnamtes, das wir diese Übung dort abhalten konnten. Ebenso geht unser Dank an die Feuerwehr Münster für die Bereitstellung ihrer beiden Fahrzeuge und allen Helfern und Betreuern, die an diesem Morgen die beiden Jugendfeuerwehren unterstützt haben.

Bericht: Daniel Schneider
Bilder: Gunthard Schneider

Homepage aktualisiert am 01.04.2019
Jetzt auch auf Smartphone nutzbar


Feuerwehrlinkliste
Alle Fauerbacher Vereinsveranstaltungen in 2019

!! Achtung Achtung !!
Der aktuelle Veranstaltungskalender 2019 ist online!

!! Achtung Achtung !!
Die Seite für die Bestellung von Bilder oder Video - DVD's wurde aktualisiert! Video - DVD!